Navigation

MA – Hilfsspannungsnetzteil mit sehr hoher Isolationsspannung

Entwicklung und Aufbau einer Hilfsspannungsnetzteils mit sehr hoher Isolationsspannung

In der Leistungselektronik werden sehr häufig Hilfsspannungsnetzteile zur Versorgung von Steuerelektronik benötigt. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Versorgung von Elektronik auf sehr hohem Potential dar.

Im Rahmen der Arbeit soll ein Hilfsspannungsnetzteil entwickelt werden, daß aus einem 800 V Zwischenkreis heraus einige zehn Watt Leistung galvanisch isoliert über eine Potentialdifferenz von mindestens 10 kV über­tragen kann. Die Herausforderungen bestehen in Teilentladungsfreiheit bei möglichst kompaktem Aufbau und einer möglichst lastunabhängigen Ausgangsspannung ohne zusätzliche Signalübertragung über die Isolationsbarriere. Besonderes Augenmerk ist auf ein teilentladungsfreies Design des Transformators zu legen. Die Optimierung des Trafo-Designs kann dabei experimentell und/oder simulativ erfolgen, die er­reichten Daten sind meßtechnisch nachzuweisen.

Bearbeiter: reserviert für Roman Nuss

Betreuer: Dipl.-Ing. Thomas Eberle, Akademischer Rat

Für Studienfächer: EEI, Mechatronik, Energietechnik

Frühest möglicher Beginn: Sofort

Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Martin März