Seiteninterne Suche

Lehre

BA – Entwicklung einer Schutzschaltung

Entwicklung einer Schutzschaltung für Hochleistungs-DC-Quellen und Lasten

Für das Gleichspannungsversuchsnetz am LEE soll eine Schaltung zum Schutz der verbauten DC-Quellen und Lasten entwickelt werden. Das Versuchsnetz deckt einen Spannungsbereich bis +/- 750 Volt und einen Leistungsbereich bis 50 kW ab. Die Schutzschaltung soll folgende Funktionen beinhalten:

  • Verpolschutz
  • Brems-Chopper zur Begrenzung von Überspannungen mittlerer Energie (bis einige kJ)
  • Überspannungsschutz gegen energiereiche Fehlerereignisse (z.B. Crowbar Schaltung)

Die Arbeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Sammeln der benötigten Informationen und Grenzdaten der vorhandenen Geräte
  • Zusammenstellung und Bewertung möglicher Fehlerszenarien
  • Entwicklung eines umfassenden Schutzkonzepts und Absicherung des Konzepts durch Schaltungssimulationen
  • Entwicklung der Schutzschaltung, Aufbau und Test

Bearbeiter: Johannes Leugner

Betreuerin: Melanie Lavery

Für Studienfächer: EEI, Mechatronik, Energietechnik

Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Martin März