Navigation

MA – Analyse eines bidirektionalen Gleichspannungswandlers

Analyse eines bidirektionalen isolierenden Gleichspannungswandlers hinsichtlich weichen Schaltens

Die Topologie des kapazitiven Halbbrückenwandlers mit sekundärseitig aktiv geklemmter und stromgespeister Gegentaktstufe kann in verschiedenen Betriebsmodi als bidirektionaler, isolierender DC/DC-Wandler betrieben werden. Aufgabe dieser Arbeit ist eine detaillierte Analyse der in Frage kommenden Betriebsmodi hinsichtlich der Möglichkeiten und Grenzen eines weichen Schaltens möglichst aller Leistungshalbleiter. Aufgrund der bidirektionalen Fähigkeit dieser Topologie ist die Analyse für beide Leistungsflussrichtungen notwendig.

Ausgehend von der Grundtopologie ist die Analyse Schritt für Schritt um die wichtigsten parasitären Elemente der Schaltung zu erweitern.

Die Arbeit kann zudem in Kombination mit einem Forschungspraktikum angeboten werden. Von Vorteil wären Grundlagenkenntnisse in LTSpice.

Bearbeiterin: reserviert für Yijun Lu

Betreuer: Matthias Schulz (Fraunhofer IISB) – Telefon: 09131-761582; Email: Matthias.Schulz@iisb.fraunhofer.de

Für Studienfächer: EEI, Mechatronik

Frühest möglicher Beginn: Sofort

Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Martin März