Navigation

FP – Regelkonzepte für batterieintegrierbaren Spannungswandler

Untersuchung von Regelkonzepten für einen batterieintegrierbaren Spannungswandler

Die Integration eines Schaltreglers in eine Batterie bietet vielfältigste Vorteile. So kann der Wandler nicht nur umfassende Schutzfunktionen, z.B. gegen Überladen oder Kurzschluss, übernehmen, er ermöglicht auch die Entkopplung der Zellenspannung von der Klemmenspannung des Speichers.

Im Rahmen des Forschungspraktikums sollen mögliche digitale und/oder analoge Modulations- und Regel-verfahren für einen H-Brücken Buck/Boost Konverter untersucht und miteinander verglichen werden. Dazu ist zunächst eine Zustandsanalyse für die verschiedenen Betriebsarten (Buck-, Buck/Boost- und Boost-Mode) durchzuführen. Bei der Erarbeitung eines Lösungsvorschlags sind auch applikationsspezifische Aspekte, wie ein hoher Wirkungsgrad über einen möglichst weiten Lastbereich, eine automatische Ladegeräterkennung oder die Möglichkeit eines Sleep-Modes mit minimalem Ruhestromverbrauch zu berücksichtigen.

Bearbeiter: reserviert für Stefan Freimuth

Betreuerin: Madlen Kadur (Fraunhofer IISB) – Telefon: 09131-761281; Email: Madlen.Kadur@iisb.fraunhofer.de

Für Studienfächer: EEI, Mechatronik, Energietechnik

Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Martin März