MA – Entwicklung DC-Schutzelement

Entwicklung und Verifikation eines smarten, bidirektionalen und autarken strombegrenzenden DC-Schutzelementes auf Halbleiterbasis

Dieser Masterarbeit geht ein Forschungspraktikum voraus, in dem verschiedene Konzepte eines halbleiterbasierenden und bidirektionalen DC-Schutzelementes zur Strombegrenzung in 380 V DC-Netzen erarbeitet wurden. Allen Konzepten als Grundlage dient das Prinzip des „dualen Thyristors“. Die Vorgabe für das DC-Schutzelement ist zudem, dass dieses in lediglich einer Phase des DC-Netzes zum Einsatz kommt und somit für den Betrieb kein Spannungsbezug zu einer weiteren Phase notwendig ist. Aufbauend auf dem Forschungspraktikum sollen in dieser Arbeit zwei mit diskreten Halbleiterbauelementen umsetzbare Schaltungskonzepte einer detaillierteren Betrachtung unterzogen werden. Hierzu sind eingehendere Simulationen, eine Auslegung aller benötigten Komponenten sowie ein Schaltungsdesign notwendig. Angesichts des smarten Ansatzes kommt zudem eine Programmierung eines Mikrocontrollers in Betracht. Zum Abschluss der Masterarbeit sollen beide DC-Schutzelemente aufgebaut und hinsichtlich ihres praktischen Einsatzes messtechnisch evaluiert werden.

Bearbeiter: Rafael Conz

Betreuer: Matthias Schulz (Fraunhofer IISB) – Telefon: 09131-761582; Email: Matthias.Schulz@iisb.fraunhofer.de;

Julian Kaiser (Fraunhofer IISB) – Telefon: 09131-761574; Email: Julian.Kaiser@iisb.fraunhofer.de

Für Studienfächer: EEI

Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Martin März