Seiteninterne Suche

Lehre

MA – Formation von Lithium-Ionen-Zellen

Untersuchung von Betriebsstrategien zur Formation seriell verschalteter Lithium-Ionen-Zellen

Das Formieren ist der finale Prozessschritt bei der Produktion von Lithium-Ionen Zellen. Während des Formierens einer Lithium-Ionen Zelle wird diese zum ersten Mal vorgeladen und anschließend durch eine gezielte Kombination aus kalendarischen Alterungsschritten, Lade- und Entladezyklen sowie Kapazitäts- und Belastungstests konditioniert und charakterisiert. Entsprechend dem Stand der Technik wird diese Prozedur an Einzelzellen durchgeführt. Ziel dieser Arbeit ist es Betriebsstrategien, d.h. Methoden wie beispielsweise ein Drop-Out-System, das Zellen bei Erreichen ihrer Ladeschlussspannung aus dem Zellverbund schaltet, experimentell zur Formation seriell verschalteter Lithium-Ionen Zellen anzuwenden. Hierbei soll insbesondere durch Variation der Formierparameter deren Einfluss auf die Formiergüte untersucht werden. Abschließend soll eine zusammenfassende Bewertung und Handlungsempfehlung für einen optimalen Versuchsaufbau aufgezeigt werden.

Bearbeiterin: Verena Müller

Betreuer: Dr. Rudi Kaiser (Bosch);

Dr. Vincent Lorentz (Fraunhofer IISB) – Telefon: 09131-761346; Email: Vincent.Lorentz@iisb.fraunhofer.de

Für Studienfächer: EEI, Mechatronik, Energietechnik

Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Martin März